CAD


Das CAD oder computer asssisted diagnostic system ist ein elektronischer Zweitbefunder, der eine Vorsortierung vornimmt und lernfährig ist wie der SPAM-Filter eines EMail-Programmes. Die Treffsicherheit bei der Befundung wird bei erfahrenen Untersuchern weiter angehoben. Nicht alle vom CAD markierten Auffälligkeit sind aber krankhafter  Natur; die Interpretation obliegt nach wie vor dem befundenden Arzt, der das Nadelöhr in der Mammadiagnostik bleibt.

 
   
Fall 1:
Herdbefund mit
Zentrum in der
Tiefe
 Fall 1a:
die Vergrößerung zeigt
die herdförmige CAD
Markierung
   





Fall 2:
Tumorschatten vor der
Mukulatur
Fall 2a: ringförmige
Markierung eines
Knotens
Fall 2b:
Inversionstechnik
Fall 2c:
mit elektronischer
Lupe noch mehr
Details ohne
Zusazuaufnahmen





 Fall 3:
Tumorkern wird vom
CAD gekennzeichnet
 Fall 3a:
Tumor typischer
Ultraschallbefund
Fall 3b:
Korrelation Ultraschall
Mammographie
Fall 3c:
Korrellieren von
Sonographie- und
Mammographiebefund





 Fall 4:
CAD markiert Mikrokalk
als Dreieck bei der
Übersicht
 Fall 4a:
Markierung des CAD
als Lightning des Mikrokalk
in der nächsten Vergrößerung
Fall 4b: ductaler
Mikrokalk
Fall 4c: klare ductale
Anordnung

       
 Fall 4d: Mikrokalk
DCIS 17mm
low-grade
mit einem Dreieck